We noticed you are not located in Germany.
Continue in Deutsch or choose your region:  flag_de   flag_eu   flag_uk   flag_us

Veranstaltungen

  • Symbol für Ausstellung Ausstellung
Termin suchen
Kalender
Cover für  Gerhard Richter
Gerhard Richter
Über Malen - Frühe Bilder
Gerhard Richter ist ein Künstler, dessen Werk die Trennung von abstrakter und gegenständlicher Malerei, die die Debatten des 20. Jahrhunderts beherrschte, hinter sich lässt. Weder kultivieren seine Bilder – im Sinne der Moderne – ein selbstgenügsames Spiel von Farben und Formen, noch stiften sie ein ungebrochenes Bild der Wirklichkeit. So befragt der Malerskeptiker Richter die Abbildlichkeit selbst dann, wenn die Realität und ihre Fakten Thema seiner Gemälde sind. Im Besonderen gilt das für seine Tür-, Vorhang- und Fensterbilder der 1960er-Jahre, die im Zentrum der Ausstellung stehen. Sie zitieren zwar den Offenbarungsgestus einer gegenständlichen Kunst, die vorgibt, uns die Wirklichkeit zu zeigen, zugleich verweigern sie aber den Zugriff auf diese Realität, weil dem Bildraum fast jede illusionistische Tiefe fehlt. Beispielhaft hierfür sind die Vorhangbilder, die sich einer Inszenierung der Gegenstandswelt ostentativ entziehen: Der Vorhang ist gefallen. Wer darin eine bilderstürmische Haltung sieht, liegt nicht völlig falsch. Malerei ist für Richter eine Gestaltung von Oberflächen, ein Spiel mit der Scheinhaftigkeit von Kunst, die die Realität, die „hinter“ dem Bild liegt, allenfalls erahnen lässt. Speziell die Tür-, Vorhang- und Fensterbilder seines Frühwerks führen dies vor Augen. Die Ausstellung, die zum 85. Geburtstag des Künstlers stattfindet, versammelt in einem engen Motivspektrum ca. 25 Werke, die in der Summe jenen Bilddiskurs definieren, der Richters Werk begründet. Nach der Präsentation in Bonn ist die Ausstellung im S.M.A.K. in Gent zu sehen. Gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, die Hans-Fries-Stiftung, die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West und den Verein der Freunde des Kunstmuseum Bonn e.V.
Veranstaltungsdaten:
Bonn | Kunstmuseum Bonn
15.06.2017 - 01.10.2017
Publikation zur Veranstaltung:
Gerhard Richter
Über Malen - Frühe Bilder
Gerhard Richter ist ein Künstler, dessen Werk die Trennung von abstrakter und gegenständlicher Malerei, die die Debatten des 20. Jahrhunderts beherrschte, hinter sich lässt. Weder kultivieren seine Bilder – im Sinne der Moderne – ein selbstgenügsames Spiel von Farben und Formen, noch stiften sie ein ungebrochenes Bild der Wirklichkeit. So befragt der Malerskeptiker Richter die Abbildlichkeit selbst dann, wenn die Realität und ihre Fakten Thema seiner Gemälde sind. Im Besonderen gilt das für seine Tür-, Vorhang- und Fensterbilder der 1960er-Jahre, die im Zentrum der Ausstellung stehen. Sie zitieren zwar den Offenbarungsgestus einer gegenständlichen Kunst, die vorgibt, uns die Wirklichkeit zu zeigen, zugleich verweigern sie aber den Zugriff auf diese Realität, weil dem Bildraum fast jede illusionistische Tiefe fehlt. Beispielhaft hierfür sind die Vorhangbilder, die sich einer Inszenierung der Gegenstandswelt ostentativ entziehen: Der Vorhang ist gefallen. Wer darin eine bilderstürmische Haltung sieht, liegt nicht völlig falsch. Malerei ist für Richter eine Gestaltung von Oberflächen, ein Spiel mit der Scheinhaftigkeit von Kunst, die die Realität, die „hinter“ dem Bild liegt, allenfalls erahnen lässt. Speziell die Tür-, Vorhang- und Fensterbilder seines Frühwerks führen dies vor Augen. In ihnen entwickelt Richter sein Bildkonzept, das bis heute gültig ist und nicht zuletzt die große Werkphase seiner Rakelbilder begründet. Die Ausstellung, die zum 85. Geburtstag des Künstlers stattfindet, versammelt in einem engen Motivspektrum gut 20 Schlüsselwerke. Nach der Präsentation in Bonn ist die Ausstellung im S.M.A.K. in Gent zu sehen. Eröffnung: 14.6.2017, 20 Uhr
Veranstaltungsdaten:
Bonn | Kunstmuseum Bonn
15.06.2017 - 01.10.2017
Cover für  Gerhard Richter
Gerhard Richter
About Painting - Early Works
Gerhard Richter (1932, Dresden) is one of the most influential contemporary artists and is often called the renewer of post-war painting. Richter analysed the traditional painting genres (still life, portrait, landscape), the visual idiom of modern painting (e.g. monochromy, abstraction, grids etc.) and the challenges for the medium in our digital culture. He broadened the concept of painting in dialogue with other disciplines such as photography and sculpture. The exhibition follows a distinct choice of motifs from the artist’s early work, where the analysis of the possibilities of visual representation and perception that were to remain a constant in his oeuvre were already tangible. The exhibition coincides with Gerhard Richter’s 85th birthday and is being organised in association with Kunstmuseum Bonn. An exhibition catalogue will also be published.
Veranstaltungsdaten:
Gent | Stedelijk Museum voor Actuele Kunst (S.M.A.K.)
21.10.2017 - 18.02.2018
Publikation zur Veranstaltung:
Cover für  Gerhard Richter
Gerhard Richter
Über Malen - Frühe Bilder
Gerhard Richter (*1932) ist eine Ausnahmeerscheinung – nicht weil seine Bilder weltbekannt sind, sondern weil er der Malerei neue Wege gewiesen hat. Seine Kunst bewegt sich souverän zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit, Sinnlichkeit und Verweigerung – Ambivalenzen, die sich schon im Frühwerk des Künstlers zeigen.
Veranstaltungsdaten:
Wiesbaden | Museum Wiesbaden
23.03.2018 - 24.06.2018
Publikation zur Veranstaltung:
  • Ihre Shop-Vorteile
    • Kostenfreier Versand innerhalb Deutschlands
    • Schnelle Lieferung, ca. 2 - 5 Werktage
    • Bargeldlose Zahlung: per Kreditkarte oder Lastschrift, gegen Rechnung oder über PayPal
    • Sichere Datenübertragung per SSL
    • Alle Preise inkl. MwSt.